Zwei absolut essentielle Smartphonefototipps, die unsere Lebensqualität eklatant verbessern werden!!!

Kennt Ihr sie auch, diese furchtbar versifften, unscharfen und viel zu dunklen Smartphonefotos in Eurem Newsfeed? Die zum Beispiel die Happiness auf einem Event dokumentieren sollen? Und dann kann man die Abgebildeten vor lauter Schmiere auf der Linse und Gegenlicht nicht mal erkennen? Hier kommen die zwei absolut essentiellen Smartphonefototipps, die unsere Lebensqualität eklatant verbessern und unsere Sicht auf die Welt unglaublich verändern werden!

Schon der erste Tipp wird Euch die Augen öffnen, und der zweite wird Euch total umhauen! Seht selbst!

 

1. Putzt Eure Linsen! Ihr werdet begeistert sein, welchen absoluten Durchblick diese überraschend unkomplizierte Maßnahme Euch verschaffen wird!

Smartphone-Tipps die Dein Leben verändern

 

 

2. Fotografiert MIT dem Licht, und nicht GEGEN das Licht! Wenn Ihr als Fotografen das Licht im Rücken habt und es Euer vor Euch liegendes Motiv beleuchtet, werdet Ihr unglaubliche neue Facetten des Lebens erkennen!

Smartphone-Tipps die Dein Leben verändern

Haben diese beiden essentiellen Tipps auch Eure Leben verbessert? Dann zeigt Eure Begeisterung über Eure neue Sicht auf die Welt und teilt diese Tipps mit anderen! Gemeinsam können wir für Klarheit und Licht im Leben sorgen! Damit alles immer schön Schaf ist!

Smartphonefototipps-Workshops

Ihr wünscht Euch mehr solcher fantastischer Smartphonefototipps, die nicht nur Eure Sicht auf die Welt, sondern ganz nebenbei auch Euer eigenes Image verbessern werden? Ihr wünscht Euch coole und einfache Tipps, wie Ihr Eure Smartphonefotos für Eure eigene Homepage, Euer Blog oder Eure Fanseiten so unglaublich toll verbessern könnt, dass Ihr und Eure Projekte und Produkte einfach unfassbar gut aussehen? Dann nehmt mit mir Kontakt auf. Ich komme zu Euch und zeige Euch individuell in Eurem Unternehmen, Eurem Team und Eurer Produktion, wie einfach es sein kann richtig großartig rüber zu kommen!

Posted on 6. Juni 2014 in Fotografie, Mobile Tools, Tutorial

Share the Story

About the Author

Sandra Schink schreibt, bloggt und fotografiert seit 1990 für Redaktionen, Agenturen, Theater und Veranstalter. Für Unternehmen erstellt sie Konzepte für Blogs, setzt sie um, gestaltet sie und füllt sie mit Inhalten in Wort und Bild. Sie dolmetscht zwischen Kunden und Nerds, Journalisten und Bloggern. Zudem testet sie Produkte, Services, Mobilitätskonzepte und alternative Reisen auf Alltags- und Familientauglichkeit. Vita

Responses (4)

  1. Annki
    6. Juni 2014 at 16:35 · Antworten

    Also ich fotografier auch gerne gegen die Sonne, kann manchmal auch ganz schön aussehen finde ich 🙂

    • Sandra Schink
      6. Juni 2014 at 16:39 · Antworten

      Ich auch. Und dann bist Du auch schon Fortgeschrittene und weißt, was Du tust, Annki 😉
      Anlass meines Postings war ein vermehrtes Auftreten von Dokumentationsfotos von Veranstaltungen, die mal eben huschhusch mit dem Smartphone gemacht wurden, ohne vorher die Linse zu putzen oder gar zu gucken, woher das Licht kommt. Also keine Features, sondern reine Dokumentation.

      • Annki
        7. Juni 2014 at 18:20 · Antworten

        Also als fortgeschritten, würde ich mich jetzt nicht bezeichnen 😀 Anbei noch ein Beispielbild, wenn ich mal gegens Licht fotografiere 😀 Leider lässt die Qualität jetzt zu wünschen übrig, weil ich es verkleinern musste, ums mit hochzuladen.

  2. A. Rabe
    6. Juni 2014 at 17:18 · Antworten

    Ja…mein Lieblings-Smartphone-Zubehör-Teil ist ein Microfaser Tuch. Reinigt nicht nur die Linse, sondern auch das Display.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
%d Bloggern gefällt das: